88 days, 1 hour, 46 minutes, until:
Corona und das Alt Werdohl

Oben Mitte - Aktuelles

Gitarrist Rob Tognoni begeistert im „Alt Werdohl“

Werdohl -  Er gilt als einer der besten Blues-Gitarristen der Welt:
Der Australier Rob Tognoni machte am Freitagabend bereits zum dritten Mal
Station auf der Bühne des „Alt Werdohl“ und enttäuschte seine Fans nicht.
Seit 17 Jahren tourt der selbsternannte „tasmanische Teufel“ durch Europa.
Seine aktuelle Tour begann am 25. Januar in Belgien.

Zahlreiche Zuschauer verfolgten das Konzert von Rob Tognoni in Pöngses Wohnzimmer.

Mit ihm auf der Bühne: Mirko Kirsch (Gitarre) und Frank Lennartz (Drums).
Seine Art des Gitarrenspiels ist ein kraftvolles Statement
für den ehrlichen Blues Rock. Wenn der Verstärker röhrt
und die Instrumente auf der Bühne explodieren, haben die Musiker
ihre Arbeit aufgenommen und die Fans geraten in Wallung.
Die drei Vollblutmusiker kommen ohne einen langatmigen Soundcheck
aus und lassen es vom ersten Akkord an so richtig krachen.
„Ich komme immer wieder gerne hierher“, sagte Rob Tognoni kurz
vor Beginn des Konzerts. Gerade die deutschen Fans gehen bei den
Auftritten immer am Besten mit.

Hier weiterlesen

 

 
Pöngse fragt:
Wie heißt der Affe mit Vornamen?
 
Und dann war da noch....
Besucher:
Seitenaufrufe : 807227